Grüner Veltliner


6er Karton zum Probieren?

Ja, ich möchte einen 6er Karton
zum Probieren

Mit 10 ha Anbaufläche Grüner Veltliner fällt die Spezialisierung eindeutig auf diese Rebsorte.
Durch die unterschiedlichen Böden und Lagen – tiefgründiger Löss, Urgesteinsböden sowie Molasse/ehemaliger Meeresboden – ergeben sich sehr unterschiedliche Ausprägungen von Grüner Veltliner.

Unsere Grünen Veltliner:

Weinviertel DAC

Weinviertel DAC Reserve

Aktuelle Stimmen:


Falstaff ***

Der Önologe Franz Prechtl hat sich auf den Grünen Veltliner spezialisiert. Das Wissen um die Zusammenhänge der Boden gesundheit und der Bearbeitung der Weingärten hat sich der Winzer beim Landwirtschaftsstudium an der Uni Für Bodenkultur in Wien erworben. Sechs unterschiedliche Grüne Veltliner von Urgestein, Löss und ehemaligem Meeresboden umfasst das Sortiment inzwischen, in zehn Länder der Welt exportiert das Weingut seine Weine. Jeden Samstag kann man das Weingut besuchen und sich ganztags im angeschlossenen Sommerladen und Café dem Genuss hingeben.
Die Winzerin und Weinakademikerin Petra beglückt im alten Bauernhaus mit wunderbarem Innenhof ihre Gäste mit Schmankerln der Region und Selbstgebackenem. Ebenso kann die neue Kellerei mit Vinothek und Barriquekeller besichtigt werden.


Vinaria ***

Das Weingut Prechtl ist Leitbetrieb und Vorreiter des Weinviertel DAC. Franz Prechtl und seine Frau Petra führen ihren Familienbetrieb mit Verve, Optimismus und Weitblick. Vor allem ist dem Betrieb bei allem Erfolg die Bodenständigkeit nicht abhanden gekommen. Grüner Veltliner ist selbstredend die Hauptsorte im Betrieb und wird in mannigfaltigen Ausbaustufen Carakteren gekeltert, kein Wunder bei der enormen Bodenvielfalt in der Region. Stilistisch sind die Gewächse durch klaren Ausdruck und präzise Textur, aber auch durch einen gut herausgearbeiteten Lagenausdruck gekennzeichnet.
Schon im preiswerten Einstiegsbereich zeigen die Prechtls mit modelhaften Classic einmal mehr, wo der Veltliner-Hammer hängt.


A LA CARTE

Das Weingut Prechtl in Zellerndorf im Retzer Land hat sich vor allem auf die Rebsorte Grüner Veltliner spezialisiert. 50% davon werden mittlerweile in zehn Länder der Welt exportiert. Handarbeit und nachhaltige Bewirtschaftung stehen für Petra und Franz Prechtl im Mittelpunkt. Man düngt mit Stiermist und verzichtet gänzlich auf Herbizide. Sechs Varianten vom Grünen Veltliner werden unter Weinviertel DAC produziert – Urgestein-, Löss,- und ehemaliger Meeresboden bieten dafür die Grundlage. Zum Großteil wird Weißwein gekeltert, Riesling, Welschriesling und Sauvignon blanc bilden die Ergänzung zu Grünen Veltliner.

 

Facebook